Home
Eiszeiten
Spieler
ewige Scorer
Tabelle und Chronik
Tachov2009
Tachov2011
Sponsoren

Fotos
                          News!!


Samstag 07.07.12 Jahreshauptversammlung beim Coach

SHC sensationell 2. Liga Meiser!!!

Der SHC gratuliert den Barracudas zur 1. Liga Meisterschaft!


                                
                  
                     

  Saison 2011 - 2012 



Play Off Paarungen:
Finale:
SHC - Steinkirchen 0:1
Steinkirchen - SHC 2:3 /0:1 Penltyschiesen

Spiel um Platz drei:
EHC - Blues 1:2
Blues - EHC 0:3

Halbfinale:
Steinkirchen - EHC  1:1
EHC - Steinkrichen 2:4

SHC - Blues  4:0
Blues - SHC 4:4
 

Freundschaftsspiel
SHC Geisenhausen 10:2
In einem sher fairen freundschaftsspiel schlug der SHC das Team aus
Geisenhausen souverän mit 10:2


2. Finalbegegnung
SHC - Steinkirchen
Immer noch mit dem Traum vom Titel aber jedoch als Aussenseiter ging der SHC in das
zweite Finalspiel mit einem 0:1 Rückstand.
Doch das Spiel begann anders als geplant, zwar ging man hochmotiviert in die Partie, jedoch
vielleicht sogar etwas übermotiviert. So wurde die Partie auf Seiten des SHC schnell zu hektisch
und man fing sich gleich Anfangs unsinnige Strafzeiten ein. Die Steinkirchener spielten clever
und schönes Eishockey und gingen bereits in der 7. Minute verdient in Führung.
Auch nach diesem Treffer fand das Team um Kapitän Sittenauer G. aber nicht besser ins Spiel
und so blieben die Steinkirchener die Spielbestimmende Mannschaft.
 Der SHC hatte kaum Chancen ins
Spiel zu finden und konnte dem Gegner in keiner Aktion wirklich in Bedrängniss bringen.
So kam es das die Eisbären aus Steinkirchen
noch vor der ersten Pause ihre Führung zum 2:0 ausbauen konnten. (Summe 3:0)
Im zweiten Abschnitt fand dann auch endlich der SHC besser ins Spiel. Die Verteidiger gingen
jetzt richtig hart aber fair in die Zweikämpfe. Man merkte den Steinkirchenern richtig an
das diese Spielart der SHC Verteidigung ihr Spielkonzept völlig zerstörte.
Nun wurde das Spiel immer ausgeglichener und es gab zahlreiche Chancen hüben wie drüben,
jedoch immer noch mit einem Chancenplus auf Seiten des Favoriten aus Steinkirchen.
Auch im zweiten Finalspiel boten die beiden Torhüter wieder klasse Leistungen und überzeugten mit tollen
Paraden, doch Ihre größte Herausvorderung sollte erst noch kommen.
Doch kurz vor der zweiten Pause nach einem Pass von Rosenstrauch S. an die Blaue Linie zu Bozic A. der völlig
freie Schussbahn hatte und schließlich zum 2:1 einnetzte kam beim SHC noch einmal Hoffnung auf.
Mit dem 2:1 (Summe 3:1) ging es dann in die zweite Pause.
Nun bräuchte der SHC noch zwei Tore um sich zumindest ins Penaltyschiesen zu retten.
Aber 2 Tore in 20 Minuten gegen die beste Abwahr der Liga, haben die SHC´ler noch so viel Power?
Hochmotiviert und mit dem glauben es Packen zu können gingen die SHC´ler in den Schlussabschnitt
und agierten von beginn an sehr Offensiv was schließlich auch den Steinkirchenern platz zum Kontern bot.
Langsam aber sicher leif dem SHC die Zeit davon. Nun waren es nur noch vier Minuten auf der Uhr
ehe Weber P. auf Vorarbeit von Weber M. zum 2:2 verwandelte. (Summe 3:2)
Jetzt 3 Minuten vor Schluss wurde es nochmal richtig spannend und der SHC Sturm entfachte ein wahres Offensivfeuerwerk
und erstmals im Finale begonnen die Steinkirchener zu wackeln.
1 Minute vor Ende dann das Wunder, mit einem Schlenzer konnte Weber P. in der Summe das 3:3
herstellen und den SHC ins Penaltyschiesen retten.
Dieses Spiel schien an Spannung und Dramatik nicht überboten werden zu können.
Dachte man zumindest noch vor dem Penaltyschiesen.
Beim SHC begann Weber P. der jedoch seinen Penalty vergab.
Nun der Gegner, aber auch der Schütze vergab.
2. Schütze auf Seiten des SHC Riedl C. aber auch er vergab seinen Penalty.
Aber auch den 2. Penalty des gegners konnte der SHC Goalie Hühn D. glänzend parieren.
Als dritter Schütze auf Seiten des SHC trat Junge H. an, aber auch er konnte den Gästetorhüter
nicht überwinden. Man merke jetzt auch das bei beiden Mannschaften die Nerven flatterten.
Im 4. Anlauf legte sich Weber P. nochmal die Scheibe zurecht und konnte zum
viel umjubelten 4:3 Führungstreffer verwandeln.
Können die Eisbären nochmal nachlegen?
Der Steinkirchener lief auf den SHC Goalie zu, dieser zeigte aber Nerven und parierte auch
den 4. Penalty und sicherte somit seinem Team die 2.Liga Meisterschaft ab der vor der Saison wohl noch
keiner geglaubt hätte!!
Nach diesem packendem Match wäre es unfair Spieler herauszuheben den so ein Finale kann
nur eine ganze Mannschaft gewinnen und wirklich jeder Spieler ging in diesem Spiel an seine Grenzen!!
Termin für die Meisterfeier am Rathaus in Landshut steht bisher leider nocht nicht fest :)

 
1. Finalbegegnung
SHC - Steinkirchen 0:1
Nach einem harten Kampf ging der SHC leider als Verlierer vom Platz im ersten Finalspiel um den
Aufstieg. Zu Beginn legte der SHC gleich mal richtig los und zeigte das man nicht ohne Grund im
Finale steht. Der SHC war die dominierende Mannschaft und hatte ein paar Gelgenheiten mit 1:0 in Führung zu gehen.
Bis zur ersten Pause ließ man dem Team aus Steinkirchen kaum Luft zum durchathmen, die sich aber auch
selbst mit unsinnigen Strafzeiten in bedrängniss brachten. Da der SHC aber keine Chance nutzen konnte
und der Gästetorhüter einen sehr starken Tag hatte ging man mit 0:0 in die Pause.
Von der Spannung her in jedem Fall ein würdiges Finalsspiel.
Im zweiten Abschnitt dann kamen auch die Eisbären besser ins Spiel und brachten die SHC Abwehr ein ums
andere mal in starke Bedrängnis. Nun war es ein ausgeglichenes Spiel mit einem Chancenplus jetzt auf Seiten
der Steinkirchener. Doch auch der SHC Goalie glänzte ein ums andere mal mit tollen Paraden.
Sollte es das Spiel der Schlussmänner werden?
Es sah immer wieder so aus als könnte kommen was wolle, die beiden Goalies schienen heute nicht überwunden
werden zu können. Doch gegen Ende das gleiche Bild wie am Anfang des Spiel nur das sich jetzt der SHC einige unsinnige
Strafzeiten einfing. 5 Minuten vor Ende sollte es dann doch soweit seit, der SHC in Unterzahl verlor das Bully im eigenen Drittel
und der Puck kam an die Blaue Linie und die Steinkirchener gingen nach einem schönen Schlagschuss mit 1:0 in Führung.
Der SHC versuchte kurz vor Schluss nochmal alles, es blieb jedoch beim 1:0
Jedoch kann man mit dem Finalspiel durchaus sehr zufrieden sein.
Nun gilt es im entscheidenden zweiten Finalspiel noch einmal richtig zu kämpfen um ein gutes Ergebniss zu erzielen!


Schön das du uns auf unserer Homepage besuchst !




Besucherzaehler